sg-langelsheim.net sg-langelsheim.net sg-langelsheim.net

Seniorenabteilung

Leiter

Leiter Seniorenabteilung::Hans-Ulrich Ernst

Hans-Ulrich Ernst

Tel.:05326-2725

Stellv. Leiter

Mail:Senioren@sg-langelsheim.net


Geschichte der Abteilung

Die Schützengesellschaft Langelsheim e.V wurde im Jahr 1906 gegründet. Der genaue Gründungstermin der Altersabteilung ist nicht bekannt.
Die Vermutung liegt nahe, dass sie bereits vor dem 2. Weltkrieg bestand. Von Zeitzeugen wissen wir, dass der Schützengesellschaft nach dem Krieg im Jahr 1949 die Wiederaufnahme des Schießbetriebes gestattet wurde.

Von da an haben sich die einzelnen Abteilungen wieder formiert. Dazu gehörte auch die Altersabteilung, die heute den Namen Seniorenabteilung trägt.
Sprecher der damaligen Altersschützen wurde Otto Günzler sen.
Wilhelm Fricke und Wilhelm Voges, folgten ihm.

Ab 1993 unterliegt die Leitung der Seniorenabteilung Manfred List. Unterstützung findet er seit 1998 durch Günter Weigelt.
Die Seniorenabteilung zählte während der beiden letzten Jahrzehnte bis zu 20 Schützen. Ab dem Jahr 2012 hat sich diese Zahl auf 10 Kameraden reduziert.

Aktivitäten:

Aus Altersgründen ist das Schießen in den Hintergrund gerückt. Aktiv betätigen sich Z.Zt. noch Helmut Hirsch, Ernst-Joachim Koch und Manfred List.
In der Disziplin KK und Luftgewehr nehmen sie noch an Rundenwettkämpfen teil.

Stolz sind wir im Jahr 2011/2012 auf Manfred List, der es zu Königswürden im Pistolenschießen brachte.

Unsere Zusammenkünfte dienen der Aufrechterhaltung der Kameradschaft. Lebhafte Gespräche begleiten uns beim Knobeln und Biertrinken.

Selbstverständlich beobachten wir die Geschehnisse in unserer Gesellschaft mit kritischen Augen.Es liegt doch nahe, dassuns als langjährige Mitglieder
das Wohl der Gesellschaft am Herzen liegt.

Unterhaltung:

Mit unseren Ehefrauen bzw. Lebenspartnern vergnügen wir uns im Laufe des Jahres das ein oder andere Mal. Wir verfügen über eine eigene Kasse,
die von einem mtl. Beitrag pro Senior und den sonnabends anfallenden Knobelgeldern gespeist wird.

Zielsetzung:

Am Gesellschaftsleben teilzunehmen, so lange es die Gesundheit erlaubt.


nach oben