sg-langelsheim.net sg-langelsheim.net sg-langelsheim.net

Schützenhaus


Ehemaliges Schützenhaus

Das ehemalige Schützenhaus lag direkt am Waldrand in unmittelbarer Nähe zum Ortsrand Langelsheims.

Zu dem Schützenhaus mit seinen damaligen 10-Meter-Luftgewehranlagen,
dem 50-Meter-Kleinkaliberstand, auf dem noch ins Freie geschossen wurde, und dem 25-Meter-Sportpistolenstand, auf dem ebenfalls ins Freie geschossen wurde, gehörte auch eine besonders bei Schützen und Wanderern beliebte Gaststätte sowie der große Festsaal. Auf dem Platz vor dem Schützenhaus wurde stets das Volks- und Schützenfest veranstaltet.

Aufgrund des Baus der heutigen B82, musste diese Sport- und Veranstaltungsstätte weichen. Im Jahr 1991 wurden die neue Schießsportanlagen in der Kastanienallee bezogen.




Jägerzimmer im Schützenhaus der Schützengesellschaft Langelsheim

Jägerzimmer

Das Jägerzimmer ist der gesellschaftliche räumliche Mittelpunkt unseres Vereinslebens. An den Trainingstagen halten sich hier die Schützinnen und Schützen auf. Darüber hinaus werden hier die errungenen Pokale und Ehrenpreise unserer Gesellschaft verwahrt.
Im Rahmen des jährlichen Volks- und Schützenfestes richten hierin der Schüler- und der Jungschützenkönig bzw. -königin das Frühstück für die Jungschützen aus. Mitglieder können diesen Raum auch für kleine Festlichkeiten anmieten.





10-Meter-Anlage im Schützenhaus der Schützengesellschaft Langelsheim

10-Meter-Anlage mit 12 elektronischen Ständen

„Die modernsten und variabelsten 10-Meter-Schießanlagen deutschlandweit – wenn nicht sogar weltweit“. Dieses Zitat vom Geschäftsführer der Firma Anschütz beschreibt diese Anlagen in einem Satz.

Auf dieser Anlage befinden sich 12 vollelektronische 10-Meter-Anlagen der Firma Meyton mit elektronischer Zielerfassung.
Neben dem Stehend-Freihand- und Stehend-Auflageschießen können hier auch die beiden weiteren Anschlagsarten des Dreistellungskampf (liegend und kniend) geschossen werden.
Darüber hinaus können hier auch die Lichtschützen ihren Trainingsbetrieb und Wettkämpfe bestreiten.
Durch die Vollintegration von 12 „PLT2 hybrid“-Anlagen ist ein jederzeitiges Wechseln von Luftdruckschießen mit Gewehr und Pistole auf Lichtgewehre und Lichtpistolen möglich. Dabei kommt die gleiche Meyton-Software für die Zieldarstellung zum Einsatz wie beim Luftdruckschießen.

Einmalig ist die dritte Variante der Schießsportausübung, die sich ebenfalls voll integriert. Das Schießen für sehbehinderte und blinde Menschen. Diese besondere Technik wird auch auf allen 12 Ständen angeboten. Das technisch aufwendige System hierfür halten die Langelsheimer Schützen für Interessierte bereit.



Kleinkaliberanlage im Schützenhaus der Schützengesellschaft Langelsheim

50-Meter-Kleinkaliber-Stand mit 5 elektronischen Anlagen

Dieser Stand ist mit fünf Bahnen ausgestattet.
Die Zielerfassung erfolgt elektronisch über Meyton-Messrahmen.
Aufgrund der räumlichen Situation, können alle Anschlagsarten (stehend, liegend und kniend) des Dreistellungskampfes auf allen fünf Bahnen gleichzeitig geschossen werden.

Regelmäßig finden auch hier Stadt- und Kreismeisterschaften sowie Rundenwettkämpfe statt.



Sportpistolenanlage im Schützenhaus der Schützengesellschaft Langelsheim

25-Meter-Sportpistolenanlage

Dieser Teil der Schießsportanlagen bietet den Klein- und Großkaliber-Pistolenschützen alle Möglichkeiten für das Schießen sowohl im Präzisionsanschlag als auch in der sportlichen Duelldisziplin.

Durch den Einsatz der Klappscheiben auf jeder der fünf Bahnen, ermöglicht der Stand die wettkampfgerechte Durchführung von Trainings- und Wettkampfschießen.






nach oben